Samstag, 11.02.2017 im Theater Osnabrück
Danse Macabre
Mary Wigman / Marco Goecke / Mauro de Candia

Mary Wigman (1886–1973), eine der bedeutendsten und einflussreichsten Protagonistinnen des modernen Tanzes in Deutschland im 20. Jahrhundert, schuf 1917 einen Totentanz ...

Mehr erfahren

12.02. bis 25.06.2017 im Felix-Nussbaum-Haus Osnabrück
Danse Macabre
Tanz und Tod in der Kunst des frühen 20. Jahrhunderts

Im Zentrum der Ausstellung Danse macabre. Tanz und Tod in der Kunst des frühen 20. Jahrhunderts stehen Ernst Ludwig Kirchners Gemälde Totentanz der Mary Wigman aus dem Jahr 1926 und Felix Nussbaums Triumph des Todes ...

Mehr erfahren

11.02. bis 25.06.2017 im Diözesanmuseum
IM ANGESICHT DES TODES
Begegnung zwischen Hoffnung und Schicksal

Totentänze des Mittelalters und der frühen Neuzeit sind das Thema der Ausstellung im Diözesanmuseum Osnabrück. Anhand markanter Beispiele wird gezeigt, wie sich im Laufe der Jahrhunderte ihre Inhalte und Aussagen wandeln ...

Mehr erfahren

29.01. bis 02.04.2017 in der Kunsthalle Osnabrück
ICARO ZORBAR. VERWEILE DOCH (EIN ABGESANG)

Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Theater Osnabrück, dem FNH, dem Diözesanmuseum und der Kunsthalle Osnabrück zum Thema „Danse Macabre“ plant die Kunsthalle eine Ausstellung mit Rauminstallation von Icaro Zorbar ...

Mehr erfahren